Jomi mit Fijalar
„Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt.“

Fijalar, geboren am 23.03.2005, ist ein 1.60 Meter großer Friese, mittlerweile Wallach, Dressur und Freizeit geritten, der nach Peter Kreinberg und Elementen aus der Legerete ausgebildet wird.
Jomi, geboren am 25.04.1988, ist studierte Pädagogin und arbeitet in einer sozialpsychatrischen Einrichtung. Pferdebesitzerin ist sie seit Januar 2010.

„Fijalar ist mein erstes, eigenes Pferd. Mein Lebenstraum und mein ganzes Glück. Unser erstes Jahr war eine schwere Zeit, eine Zeit voller Angst, Tränen, Trauer, Kampf und immer wieder der stillen Hoffnung an ein gutes Ende. Am dritten Tag nach dem mein Fijalar zu mir kam, zertrat er einem Pony den Schädel. In den Fütterungssituationen zeigte er sich sehr aggressiv, biss einer Einstellerin in den Hals und schleuderte sie weg, griff andere Einsteller und den Koppelbesitzer beim Füttern mehrmals ernsthaft an und lieferte sich mit dem Leitwallach der Herde blutige, ernste Kämpfe. Zwei Mal musste er in Kliniken große und schwere Operationen überstehen, meine Sorge und mein Kummer um ihn waren unglaublich.

Aber wir erlebten in diesem Jahr trotz allem Unglück auch wunderbare Momente, Momente der Stille, der kleinen Erfolge, erste Zeichen der Vertrautheit, wenn er zögernd die ersten Male freiwillig zu mir kam. Das vergangene Jahr, unser zweites Jahr, war ruhiger, vertrauter, näher, wunderschön. Wir fanden mehr und mehr zu einander, lernten einander besser kennen. Jeden Tag, wenn bei meinem Rufen sein Kopf hochfliegt und er freudig auf mich zugelaufen kommt, geht mir das Herz auf und ich weiß, dass sich unsere schwere Zeit und das Kämpfen gelohnt hat. Immer noch ist mein Fijalar ein eigenwilliges Tier, aber auch ein wunderschönes, einmaliges und von mir sehr geliebtes Pferd.“

Unsere ganze Geschichte könnt ihr hier nachlesen:
Unsere Freakshow
Und bei YouTube findet ihr uns hier:
Video 1
Video 2