Maggi mit Alegro und Gimly
„Trotz 1,5 PS mit Vollgas durch’ s Leben!“

Alegro, geboren am 19.04.2004, ist ein 1.52 Meter großer Haflingerwallach, der in der Bodenarbeit und Western ausgebildet wird.
Gimly, geboren am 27.5.2007, ist ein 0.80 Meter "großer" Mini Shetty- Wallach, der in der Langzügel- und Bodenarbeit ausgebildet wird und eingefahren werden soll.
Maggi, geboren am 05.12.1986, ist von Beruf Altenpflegerin und seit Juni 2011 auf den Langberger Weiden.

„Mein Name ist eigentlich Margaretha, aber mich nennen alle nur Maggi. In unserer Stall Crew bin ich gleich mit zwei Blondinen vertreten, zum Einen mit meinem Haflinger Wallach Alegro und zum Anderen mit meinem Mini Shetty (mittlerweile Wallach) Gimly.

Zu Alegro bin ich eigentlich eher durch Zufall gekommen. Nach dem plötzlichen Tod meines Norikerhengstes wollte ich eigentlich erst einmal kein Pferd haben, und schon gar nicht einen Haflinger. Haflinger waren für mich damals sehr mit Vorurteilen belastet und so eine sture und dickköpfige Rasse wollte ich niemals haben. Doch im Leben kommt es ja bekanntlich eh immer anders als man denkt und so zog Alegro bei mir ein, denn er verzauberte mich seit dem ersten Augenblick. In seinen jungen Jahren bin ich schon seine vierte Besitzerin. Durch seine häufigen Besitzer- und Stallwechsel hat er ein sehr großes Sicherheitsbedürfnis, das er in unserer Herde findet.

Seit Januar 2012 arbeite ich mit „meiner“ Trainerin Birgit regelmäßig an den Grundlagen sowie an unserem Vertrauen zueinander. Seitdem muss ich meine vorherige Meinung über Haflinger zurück ziehen und korrigieren. Haflinger sind wundervolle und besonders sensible Pferde. Doch man muss erst einmal hinter ihre störrische Fassade gucken dürfen, um diese Pferde dann von ihrer natürlichen (und dann auch logischen) Weise zu betrachten. Für mich gibt es keinen besseren Lehrer als meinen Alegro, durch den ich bereits sehr viel lernen durfte, und dabei am meisten über mich selbst. Die Bodenarbeit ist unser Steckenpferd, denn ich bin eigentlich kein Reiter. Wenn es dann doch bei uns so weit sein sollte, werden Alegro und ich in den Westernbereich in Richtung Trail gehen, da Alegro die nötige Ruhe und Gelassenheit für eine solche Arbeit mitbringt.

Mein kleiner Stöpsel Gimly vervollständigt unsere Truppe seit Ende Januar 2012. Durch eine Freundin lernte ich die Mini Shettys kennen und auch lieben. So entwickelte sich der Wunsch nach einem eigenen Mini und den habe ich in Gimly uneingeschränkt gefunden. In unserem Stall ist Gimly eine Mischung aus „Mr. Charming“ und „Everybody’s Darling“ und hat bisher jeden in seinen Bann gezogen. Trotz seiner geringen Größe mischt er lieber bei den Großpferden mit, anstatt bei seinen Größen- Genossen, den anderen Shettys, zu stehen. Er ist für jedes Spielchen mit hohem Tempo offen und flitzt über die Koppeln. Dabei mangelt es ihm nicht an Selbstbewusstsein. Durch seine neugierige und aufgeschlossene Art ist er für jeden Spaß zu haben und selbst im Gelände können die Großen noch etwas von seiner Gelassenheit lernen. Er bekommt nun einen Grundschliff in der Bodenarbeit und wird parallel am Langzügel gearbeitet, damit er später vor einem Sulky oder einer Kutsche das Tempo der Großen bei unseren langen Ausritten uneingeschränkt beibehalten kann.“

Unsere Freakshow