Sabine mit Finn
„Ein Sturkopf entwickelte sich zum besten Freund“

Finn, ungefähr im Jahr 2000 geboren, ist ein etwa 1.65 Meter großer Schleswiger Kaltblutwallach, der freizeitlich geritten wird und im Besitz von Olaf ist.
Sabine, geboren am 24.11.1993, ist angehende Ergotherapeutin und seit Ende 2009 Finns Reitbeteiligung.

„Zuerst muss ich sagen, dass Finn nicht das Pferd ist, was ich mit anfangs vorgestellt hatte. Als meine beste Freundin und ich unsere erste Reitbeteiligung fanden, entschied ich mich für eine wunderschöne Schleswiger Kaltblutstute, in die ich mich schnell bis über beide Ohren verliebte. Leider starb sie 1 1/2 Jahre später. Anfangs war ich unheimlich traurig, aber meine beste Freundin half mir über den Tod von Fanny hinweg zu kommen und so begannen wir gemeinsam Finn zu trainieren, da er lange nicht bewegt wurde. In der Anfangszeit war ich oft frustriert und dachte auch mal ans Aufgeben, da einfach nichts klappte. Nicht einmal eine Runde im Schritt um den Reitplatz wollte Finn mit mir gehen. Heute kann ich zufrieden sagen, dass sich das lange Kämpfen gelohnt hatte. Mittlerweile sind Finn und ich zu einem super Team zusammen gewachsen und meistern jede Hürde, auch wenn es etwas länger dauert. Er ist einfach ein riesen Sturkopf, ein Sturkopf mit viel Herz. Ich bin froh ihn zu haben und liebe ihn schrecklich doll. Niemals würde ich ihn je wieder hergeben, meinen besten Freund, Finn.“